Bewegungsbad, Krankengymnastik und vieles mehr!

Wir sind im Bereich Celle und Soltau der einzige Anbieter für professionelle Behandlungen in Bewegungsbädern. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Vielzahl weiterer Leistungen an.

mehr erfahren

05054 - 16 36

Bewegungsbad

Die Wassergymnastik unserer Praxis bietet Ihnen die Möglichkeit, Körperregionen gezielt und schonend zu trainieren.

mehr erfahren

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik unserer Praxis in Bergen im Landkreis Celle umfasst verschiedenste Therapieformen und -techniken.

mehr erfahren

Lymphdrainage

Durch sanfte Verschiebung und das Ausarbeiten der Lymphknoten wird die Lymphe in ursprüngliche Bahnen und Masse aktiviert.

mehr erfahren

Fango
Therapiezentrum Sülze

Warmpackung einzelner oder mehrerer Körperteile mit Paraffinen und oder Peloiden (z.B. Fango, Moor) einschließlich der erforderlichen Nachruhe.


Definition

Behandlung einzelner oder mehrerer Körperteile mit erhitzten Paraffin- bzw. Paraffin-Peloid-Gemischen zur Applizierung intensiver Wärme mit der therapeutischen Zielsetzung starker Hyperämisierung, Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung, Detonisierung hypertoner Muskulatur sowie reflektorischer Reaktionen auf tieferliegende Organe sowie Behandlung mit wasserhaltigen Peloiden, z.B. Moorpelose, Fango oder Schlick.

Zur Aufbereitung der Packungen sind spezielle Aufbereitungsanlagen notwendig. Bei Verwendung von Paraffin- bzw. Paraffin-Peloid-Gemischen kann die Packungsmasse nach entsprechender Definition durch mindestens viertelstündiges Erhitzen auf 130 Grad Celsius mehrfach wiederverwendet werden (nach Angabe des Herstellers, höchstens jedoch vierzig mal).

Bei der Anwendung von Moor-, Pelose-, Fango- oder Schlickpackungen kann das Packungsmaterial nur für denselben Patienten wiederverwendet werden, sofern es in geeigneten und namentlich gekennzeichneten Behältern aufbewahrt wurde.

Warmpackungen sind teilweise als Einzelbehandlung, in der Regel aber insbesondere in Verbindung mit krankengymnastischen Behandlungsformen im Zusammenhang angezeigt.


Leistung

  • Aufbereiten der Packung je nach Art des Packungsmaterials
  • Auftragen oder Anmodellieren der Packung am Körper des Patienten unter Beachtung des subjektiven Temperaturempfindens des Patienten
  • Umhüllen mit Plastikfolie, Leintuch sowie Wolldecke
  • Behandlung eines oder mehrerer Körperteile entsprechend der ärztlichen Verordnung und der krankengymnastischen Befunderhebung bei unterschiedlicher Lagerung
  • ggf. Anlage von kühlen Kompressen auf die Stirn und die linke Brust bei Beengungsgefühlen, ggf. leichte Lösung der Packung in der Brustregion
  • Überwachung des Patienten
  • Hilfe beim An- und Auskleiden

Behandlungsdauer

  • Richtwert 20 bis 30 Minuten
    zzgl. der ggf. erforderlichen Nachruhe, Richtwert ebenfalls 20 - 30 Minuten