Navigation überspringenSitemap anzeigen

Unterwassermassage Therapiezentrum Sülze

Definition

Die Unterwassermassage kombiniert ein Wannenbad mit einem Unterwasserdruckstrahl der massageähnliche Effekte erzielt. Durch ein Umwälzverfahren wird das Wasser aus der Wanne durch eine Pumpe in den Massageschlauch geleitet, mit dem man den Strahl durch eine Düse auf den Körper des zu behandelnden richtet.

Die Leistung des Druckes kann man bis zu 8Bar (800kPA) steigern.

In der Praxis wird meistens ein Druck zwischen 2,5 und 4Bar (250 bis 400kPA) angewendet. Der Vorteil dieser Art der Massage ist die Wirkung der Temperatur des Wassers.

Man kann mit dieser Massage eine Entspannung und Durchblutung des Gewebes sowie eine Schmerzlinderung als auch eine vegetative und psychische Entspannung des Patienten erreichen.

Menü

Zum Seitenanfang